1. Wie wird Ware gekühlt?
2. Wie entsteht Kälte?
3. Woher kommt die Energie?
4. Was passiert im Laderaum?

Kälteerzeugung

WIE FUNKTIONIERT DER KÄLTEKREISLAUF?
Der einfache Kältekreislauf besteht aus 2 Wärmetauschern (Verflüssiger und Verdampfer), einem Verdichter und einem Expansionsventil.

1. VERDICHTUNGSPROZESS
Der Verdichter saugt Kältemitteldampf bei niedriger Temperatur und geringem Druck ein. Nach dem Verdichtungsprozess tritt überhitztes komprimiertes Kältemittel mit höherer Temperatur aus dem Verdichter aus.

2. KONDENSATIONSPROZESS
Die Verdichtungsarbeit ist im Kältemittel in Form von Druck und Temperaturerhöhung gespeichert. Durch Fahrtwind oder drehende Lüfter wird die gespeicherte Wärme des Kältemittels über die Verflüssigeroberfläche an die Umwelt abgegeben. Das Kältemittel kühlt bei annähernd gleichbleibendem Druck ab und kondensiert.

3. EXPANSIONSPROZESS
In das Expansionsventil tritt flüssiges Kältemittel unter hohem Druck ein und entspannt sich auf den Verdampfungsdruck. Durch den Entspannungsprozess sinkt die Temperatur des Kältemittels. Beim Expandieren entsteht ein Zweiphasengemisch aus flüssigem und gasförmigem Kältemittel.

4. VERDAMPFUNGSPROZESS
Der Verdampfer hat die niedrigste Temperatur im Prozess. Durch das Betreiben der Lüfter wird die „warme“ Luft des Laderaums an die Verdampferoberfläche transportiert. Da der Verdampfer kälter ist als die Luft, fließt Wärme in den Verdampfer, und der Aggregatzustand des Kältemittels geht von flüssig in gasförmig über. Druck und Temperatur ändern sich kaum.
PRODUKTFINDER
Finden Sie schnell und gezielt mit dem Produktfinder den passenden FRIGOBLOCK für Ihren Einsatz.
SERVICEFINDER
Finden Sie schnell und gezielt mit dem Servicefinder Ihren FRIGOBLOCK-Servicepartner ganz in Ihrer Nähe.
Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Durch die weitere Nutzung akzeptieren Sie das Setzen von Cookies.